Klima-Rettung.de
Siegen bis zum Klimakollaps

Diese Seiten verwenden Cookies. Sie dienen ausschließlich dazu, Ihnen verbesserte Funktionen bereitzustellen (etwa ein Formular mit Merkhilfe) und ihnen die Bedienung der Seite zu erleichten [mehr].

Der Kampf gegen den Klimawandel - findet nicht statt

Die Kohlendioxidemissionen steigen immer weiter an - und übertreffen die schlimmsten Erwartungen zur Klimaentwicklung. Dabei ist schon alles gesagt und jeder kennt die Konsequenzen...

... aber alle Warnungen werden ignoriert. Wie zum Trotz werden weltweit immer mehr Kohlekraftwerke errichtet, immer mehr Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren zugelassen, immer mehr Energie verbraucht, immer mehr Wald vernichtet.

Durch Profitgier und Konsumdenken verkennen wir die Realität und unsere Verantwortung für den Planeten Erde. Wir verwandeln ihn stattdessen in eine heiße Hölle und beschwören gigantische Wetterkatastrophen herauf. Ein gewaltiges Artensterben, fataler wie jenes am Ende der Dinosaurier-Ära, ist bereits in vollem Gange; alleinig verursacht durch die selbsternannte Krone der Schöpfung.

Doch vielleicht besteht für das höhere Leben noch Hoffnung, falls sich der Mensch mit Hilfe seines wissenschaftlichen Erbes selbst vernichtet - wenn nicht in letzter Sekunde ein Umdenken stattfindet.

 
   

 

Wie Lobbyisten, Politiker und Medien die Öffentlichkeit täuschen

 

1. Strategie - Zweifel säen

Es werden an den Grundfesten des Treibhauseffektes Zweifel gesät. Hauptargument: Bei weiter zunehmenden CO2-Emissionen hätte in den letzten Jahren kein weiterer globaler Temperaturanstieg stattgefunden.

 

2. Stratege - Angriffe auf den IPCC und andere Klimaforschungsinstitute

Die Erkenntnisse des IPCC und andere Klimaforschungsinstitute werden insgesamt in Frage gestellt oder es werden einzelne Persönlichkeiten aus den Boards diffamiert, um ihre Forschung zum Klimawandel in Diskredit zu bringen.

 

3. Strategie - Stein- und Braunkohleverbrennungsanlagen als 'Übergangstechnologie'

Die Stabilität unserer Stromnetze könne nur gewährleistet werden, wenn konventionelle Braun- und Steinkohlekraftwerke die fluktuierende Windkraft ergänzten - hier wird die Falschaussage in die Welt gesetzt, dass Alternative Energien nicht zuverlässung genug zu Verfügung stünden und / oder zu teuer wären.

     
 
Linkarena Yigg del.icio.us facebook Google
     

 

 ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

     

impressum/disclaimer | kontakt

Private Website, letzte Änderung 23.09.2014

(c) 2007-2014 pyrrhus.de